Willkommen



Start now..


Startseite
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Wer bin ich ?

Im Traum und in der Liebe ist nichts unmöglich
Wer bin ich ?
Was macht mich zu dem wer ich bin ?
Wo bin ich ? Wo stehe ich in meinem Leben?
Was bringt mir die Zukunft?
Ich verändere mich..
Und ich kann mich täglich wieder neu entdecken


Eine Geschichte:


Prolog
1. Kapitel
2. Kapitel
3. Kapitel
4.Kapitel
5. Kapitel
Intervall
6.Kapitel
Träumen muss nicht bedeuten, die Augen vor der Wirklichkeit zu verschließen

und weitere spannende Dinge..


Über...

Feeling
Gedichte

Witzig

Best of :
Sexuelle Aufklärung
Frage der Kompetenz
Die Eier des Präsidenten

noch kurz vorm Schluss

Die folgenden Texte sind mein geistiges Eigentum, die Texte dürfen weder im ganzen noch auszugsweise ohne mein Einverständnis kopiert, zitiert oder weiterverbreitet werden.

Ende



Wenn man sich etwas ganz fest wünscht, dann geht es vielleicht in Erfüllung

Credits

Host Design
Fernweh

Ich weiß ja selbst nicht genau warum ich mich hier als mal mitteilen muss, aber da das hier ja sowieso kaum jemand jemals lesen wird wird dies hier keine großartige Ankündigung.
Ich werde fortgehen.
Nicht einfach nur wegziehen, sondern soweit von Deutschland weg wie es nur geht in das von mir so geliebte Indien.
Wenn alles klappt, werde ich dort ein freiwilliges Jahr absolvieren können. Natürlich werde ich dann auch alles haarklein berichten von meinen Abenteuern, aber nur einem ausgewählten Publikum und auch nur in Zusammenarbeit meiner ebenfalls abhauenden Freunde...
Damit wir in Kontakt leiben und jeder schnell alles von den anderen lesen kann. Eine ausführllichere Form von Facebook für einen winzigen Kreis von Freunden, Familie, und anderen, die wir, die uns zu schätzen wissen.
Ihr glaubt nicht wie sehr ich an einer Sache schon so gezweifelt habe, wie sehr ich auf sie hoffe, wie sehr ich mir sie wünsche und wie stark ich mich dafür ins Zeug legen will. Im Moment habe ich frei und kann die ganzen Bewerbungen endlich zuende bringen. Was die alles von einem wissen wollen, von einem als Leistung erbracht haben wollen.
Um da aus einer größeren Menge hervorzustechen, macht mir richtig Panik. ich denke aber es hilft mir auch in meinem weiteren Leben. Nicht nur das Jahr dort, sondern auch das bewerben ....
Ich hoffe ihr konntet oder könnt auch mal diese ganzen Erfahrungen sammeln.
Wünscht mir Glück, Erfolg und Durchhaltevermögen.
Besoners letzteres kann ich gut gebrauchen.
Mit großem Dank aber ohne Fahnen verabschiede ich mich.
10.10.10 14:14


Werbung


Worte

Nur hohle Worte
leere Gedanken
ganz ohne Aussage
so ganz ohne Sinn


Wie ihr seht habe ich eine Denkpause ...mir fällt einfach nix neues ein das ich schreiben könnte;
ich habe wohl meine philosophische Ader verloren (als ob ich je eine gehabt hätte)

Gut ich geb mir auch nicht besonderes Mühe .. liegt eventuell an der großen Nachfrage nach meinen Texten..
jaja ich gestehe es mir auch nun offiziell ein :
Ich bin einfach nicht dafür geboren, nicht gemacht zum Schreiben.. was man da mal abgesehen von einem thema alles zu beachten .. (mal abgesehen von der Rechtschreibung, die kann ich sowieso nicht-- hab mich letztens in Deutsch übelst blamiert^^)
ich hab auch nicht die Geduld für so etwas, also eine Geschichte zu beenden (ich kann noch nicht mal sätze oder Absätze logisch formulieren an einem stück)..ich lebe da eher nach dem Motto:
ich habe ein Motivationsproblem bis ich ein Zeitproblem habe ..naja
Dabei bin ich eigentlich eine Träumerin (weil Schreiben ja auch fantasie benötigt denke ich)... ohhhjaa.. den lieben langen tag träum ich ^^
nein natürlich nicht, aber sooft es geht halt.. ich schau z.B. zum Mond und finde ihn schön; gerade dieses Wochenende, als er so geleuchtet hat in einer Wolkenlücke. Ich sag euch das sah so wunderschön aus , so farbenprächtig und das in der Nacht. Ich hoffe ihr habt es auch gesehen
Und von jedem Sonnenuntergang lass ich mich ablenken .. Herrlich ...
Naja ich sag mal liebe Grüße und hoffe, dass ich meine Meinung ändere und doch weiterschreibe .. so als Hobby nebenbei
<3 Bye
7.9.09 23:11


Autorendasein

Wie ihr wisst und irgendwie sehen könnt ( an den Links) bin ich dabei ein Buch zu schreiben. eine Geschichte eigentlich ...
Nun ja ..
im Laufe der Zeit sind nun einige Kapitel dazugekommen , die ich noch nicht veröffentlicht habe, weil ich finde , dass die alten noch um einiges erweitert und verändert werden müssen..

so wie ich mich weiterentwickelt habe hat sich das auch meine Geschichte
ich war einfach nicht schnell genug mit schreiben^^

nun ja ich finde einfach, dass ich dem Leser mehr Beschreibungen liefern sollte, dass er sich meine Personen , deren Handlungen und die Umgebung besser vorstellen kann.

früher fand ich meine knappe Schreibweise total cool.
Aber man hat nicht wirklich rausgekriegt worum es geht .

( so mal unter uns--- wie schreibt man griekt ?also das synonym für bekommen ? kriegt griegt ???? Ich hab keine Ahnung ^^ HILFE!!!:-) )

Deshalb bleibt der Rest erst mal unveröffentlicht, weil ich alles noch bearbeiten will und so ...

Ganz schön kompliziert das alles ...
und so unnötig das alles aufzuschreiben ^^
hab euch lieb..

liebe grüße
22.7.09 17:50


Zahnphobie

Gestern hatte ich soo Panik...
Soo kurz vorm Zähneziehen ...
soo gezittert

Und dabei zittere ich nicht. Nie . Egal bei was . selbst wennn ich bei einer Prüfung bin und unter , wie mir vrkommt noch höheren Druck stehe. Nie hatte ich so ein Zittern .
So hab ich mir gedacht muss sich Parkinson in etwa anfühlen.
Mir tun die Leute ehrlich Leid. Da man ja bei dieser Krankheit an noch viel mehr leidet.

Naja auf jedenfall muss mein körper auf das Ziehen meiner Weisheit reagiert haben...
Der hat wohl gedacht danach verblöde ich ..
Ok schlechter Witz ...

Aber selbst zuhause hatte ich noch ziemlich Angst weil mein Blut nach soviel ausgesehen hat und ich dachte dass etwas nicht stimmt mit den Wunden.

zum Glück ist es vorbei, und heut ist es gar nicht mal so schlimm angeschwollen..
Bin froh , wenn das vorbei ist
liebe Grüße
21.7.09 21:02


Kapitel 6

Keine Liebe kein Mitleid.

Verachtung.
Unverständniss.
Zorn.
Trauer.
weiterlesen
7.1.09 14:52


Das ist hier die Frage....

Soll man Fragen direkt stellen?
oder die Menschen selbst drauf kommen lassen...
Sie bewegen
und zum selbst denken anregen?
provokation ...
und auf einmal denkt man ...
7.1.09 14:34


Inervall

=Zwischenspiel
= Unterbrechung

weiter gehts mit der Geschichte...


"Nicht weil ich mich freue ihn zu erleben,
nicht weil ich Angst vor ihm habe.

Weil er so ungewiss ist.
Die Zukunft ist das letzte große Rätsel, denn sie verändert sich stets.
Von ihr kann man noch träumen...."

weiterlesen
2.1.09 12:35


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

Lieblinks


"Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden."
Heimito von Doderer


to


to


Myblog